Dienstag, 23. September 2008

"Get on Board, steig mit ein.."



Hier spricht der Captain. Als sich Captain Schulz und seine Lufthansa Crew heute bei uns vorstellten, fiel uns ein Stein vom Herzen. Aufgrund des verpassten Flugs von Hamburg nach München, ergaben sich einige Imponderabilien. Unter anderem die, dass einem die Lufthansa offenbar bei den Billigtickets, die sich ein Tycoon kauft, automatisch den Rückflug streicht, wenn man den Hinflug nicht antritt. Hmm?! Wieder S-Klasse? Nein. Die lastminute.com, über die ich gebucht hatte, schrieb mir, dass wir nicht zurückfliegen könnten, da wir den Hinflug nicht antraten. Die Lufthansa dagengen schickte mir zeitgleich eine E-Mail, mit der ich online einchecken konnte. Na probierst es mal, dachte ich. Und da schau her, online check in via iPhone funzt. Wir also einerseits online eingecheckt aber andererseits extra von der Lufthansa Hotline benachrichtigt, dass unsere Rückflüge gestrichen wurden heute in der Früh total gespannt zum Flughafen München gefahren. Nehmens uns mit oder nicht? Wer hat Recht? Die Dame an der Hotline oder das iPhone? Den Barcode am "internationalen Drehkreuz München Hallbergmoos ohne Transrapid Anbindung" an den Scanner am Lufthansa Schalter gehalten und tatsächlich wurden unsere Koffer angenommen. Wir konntens kaum fassen. Spannender Ausflug bis zur letzten Minute.
Na eigentlich noch länger als bis zur letzten Minute. Zu hause angekommen, die Europcar Rechnung in Empfang genommen, wollen die Jungs ZWEI Tage S-Klasse kassieren. Ja geht´s noch? Der nette Herr, der uns das Luxusgefährt in Hamburg ausgehändigt hatte, hat uns noch extra gesagt, wir könnten das Auto bis am Nächsten Tag 11 Uhr behalten. 10:45 haben wir das Auto zurückgestellt und jetzt häng ich in der nächsten Hotline um das zu klären.

Sonntag, 21. September 2008

Besuch im Seehaus im englischen Garten


Am Tag nach dem Wiesn Besuch, der diesmal gar nicht so schlimm endete wie in den Jahren davor, war sensationelles Wetter in München. Gut, ein wenig kalt aber sehr schön. Drum sind wir wieder mal ins Seehaus im englischen Garten gegangen. Und dabei hat uns die Kuffler Gastronomie wieder nicht enttäuscht. Hohe Preise für Qualität, die man mögen muss.

Nach Stärkung im Biergarten sind Karolina und Alex wieder zurück nach Stuttgart und Hamburg. Björn, Bambi und ich haben uns noch oa Woazn reingepfiffen und sind dann zum "Augustiner am Dom" um uns schlecht bedienen zu lassen. Das hat auch wunderbar funktioniert und wiedermal wurde bestätigt: Hamburger sind freundlicher als Münchner.

Samstag, 20. September 2008

Platz im Käfer Zelt gefunden

Nachdem Alex und ich die S-Klasse bei Europcar zurück gebracht hatten, haben wir noch ein stärkendes Frühstück bei Susi in der Wohnung zu uns genommen und startklar für die Wiesn gemacht. Sprich, ich durfte wieder in meine viel zu kleine Lederhose! Meistens hatten wir mindestens einen Tisch pro Wiesn Besuch reserviert. In diesem Jahr jedoch auf Grund zu kurzfristiger Planung nicht. So dachten wir uns, wir könnten ja wieder zu dem bekannten Kellner schauen, der auch Österreicher ist. Gesagt getan. Nur leider konnte "Schneekanone" diesmal nix für uns machen. Trotzdem konnte Susi, eine Freundin aus unserer Truppe, einen Tisch organisieren. Wir konnten uns zu drei Anderen an den Tisch setzen! Na und so haben wir unsere ersten beiden Wiesn-Mass in Käfer´s Wiesn Schänke zu uns genommen. Als der Tisch dann wieder für eine andere Reservierung benötigt wurde, zogen wir weiter und konnten ebenfalls wieder einen Platz ergattern. Diesmal im Freien. War zwar ein wenig kühl aber mit genug Mass Bier gings dann. Geendet hat der Wiesn-Besuch diesmal schon etwas früh aber wir gingen im Anschluss noch auf eine etwas überteuerte Johannisbeersaft-Schorle in den "Franziskaner" und ließen den Abend mit einem Spaziergang nach hause ausklingen.
Photo: Karolina

Freitag, 19. September 2008

Die S-Klasse von außen


und die aktuelle Fahrerin natürlich. Damit ich euch unterhalten kann;)

Das richtige Auto für die lange Fahrt nach München


Als die freundliche Dame bei Europcar mit den Schlüsseln aus dem Raum zurück kam, war der Ärger über den verpassten Flug wie verflogen. Es war der Schlüssel zu einem meiner all time Lieblingsautos. Der Kenner weiß, dass von der S-Klasse die Rede ist. Nun noch vom eigenen Auto die Koffer ins Mietfahrzeug und ab nach München.
Die Autobahn erreicht, stelle ich fest, dass banales Fahren mit 140 reine Beobachtung bedeutet. Außengeschehen und Systeme beobachten. Mehr ist nicht nötig. Man kann nicht von fahren reden. Es gibt nix zu tun. Es ist ein sich bewegendes Wohnzimmer. Erreicht man beihnahe unbemerkt Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h, kann man das absolut nicht Rasen nennen. Es ist ERLEBEN. Es entsteht der Eindruck, als hätte man 100 kleine Helfer überall versteckt bei sich. Der Eine kümmert sich um den Abstand zum Vordermann, der Andere um die perfekte Lautstärke des Soundsystems und wieder ein Anderer um ein sanftes, so noch nie erlebtes Verzögern. Es Bremsen zu nennen wäre nicht angebracht.
In Summe bin ich froh, den Flug verpasst zu haben. Die Reise passiert, so wahrgenommen, nebenbei. Ich würde eher sagen, es ist wie fernsehen, nur dass man im Programm eine Autobahn sieht. Ach ja, man kann auch wirklich fernsehen oder DVD gucken. Sollte einem das reale Programm zu monoton werden.

Reise nach München beginnt klasse

Erst mal verschlafen. 4 Uhr sollte der iPhone Wecker klingeln. Hat er auch. Nur wir haben ihn nicht gehört. Tja; dann ab zu Sixt. Der hat nur Pampers-Bomber, sprich Minivans a la B-Klasse und Touran. Ok, gegenüber zu Europcar. Der will mich mit einem Audi quälen. Schlimmer noch. Mit einem TT. Da kommst ja total durchgeschüttelt in München an. Ok, die Dame vom Nachbarschreibtisch erkennt meine Vorlieben und greift ins Geschehen ein. Zum Glück doch noch ein komfortables Gefährt auf Lager. Mehr davon im nächsten Post.

Donnerstag, 4. September 2008

Der Trip zum Oktoberfest nach München steht an

Bald geht das Oktoberfest wieder los. Und dem werden sich die Culchies natürlich wie jedes Jahr anschließen. Ende September geht also die nächste Tour der Culchies auf die Wiesn 2008. Wir werden selbstverständlich vom Abflug in Hamburg, über die eine oder andere Maß Bier, Schweinsbraten, Bretzn und überfüllten Bierzelten bis hin zum Rückflug alles schön bebildert publizieren.
In diesem Sinne warte ich sehnsüchtig auf die berühmten Worte "o´zapft is"

Donnerstag, 21. August 2008

Von San Francisco nach Hamburg


Von San Francisco nach Hamburg
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
NACHTRAG: als ich gerade die Blogs aktualisiert hab, ist mir
aufgefallen, dass unser Reisetagebuch mit dem TechCrunch meetup in
Menlo Park endet. Um die Reise nun auch Blog technisch zu beenden,
hier noch unsere traurige Rückreiseszene:(

tja, schön wars!

Freitag, 1. August 2008

TechCrunch Party bei August Capital


IMG_1389
Ursprünglich hochgeladen von michaelarrington
Höhepunkt der Party war natürlich das Treffen von Michael Arrington. Der erstaunlicher Weise auch nicht so distanziert ist, wie man vermuten könnte. Lockeres Bürschchen! Auch die anderen Gäste waren - für Californien typisch - entspannt. Wir haben unter anderem Fabrizio, den CEO von HelloTxt, Eyal, Gründer von metacafe und einen Haufen anderer Gründer und CEOs getroffen. Alle samt echte Gründer-Typen, mit allem was dazu gehört.

Freitag, 25. Juli 2008

tesla motors headquarters


tesla motors headquarters
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
am weg zur techcrunch party bei august capital sind wir zufällig am
neuen headquarters und gleichzeitigem verkaufsraum von tesla motors
vorbeigekommen. der laden ist zwar noch nicht mal ganz eingerichtet
aber beeindruckend. nicht nur der wagen selbst, von dem wir ein paar
vorserienmodelle gesehen haben, sondern auch der laden selbst ist
ziemlich cool! auch die merchsndising artikel - zugegeben;) das
interessanteste ist allerdings das kaufinteresse der gut situierten,
die sich in dem halb eingerichtetem showroom rumtreiben.

immer noch schlangen fürs iphone


immer noch schlangen fürs iphone
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
ich hab's nicht glauben können, dass sich noch immer schlangen bilden,
wenn apple stores neue iphone lieferungen bekommen. aber tatsächlich
stehen heute nachmittag in san francisco um die 100 leute schlange, um
ein iphone zu bekommen, obwohl (gefühlt) schon jeder eines hat. sogar
der typ von der autovermietung hat 2.

Donnerstag, 24. Juli 2008

endlich in san francisco


endlich in san francisco
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
nach langem weg von los angeles über mountain view endlich in san
francisco eingetroffen. die hotels und sogar die motels sind sehr cool
und stylish. super stadt, soweit man das jetzt beurteilen kann. und
auch hier fast an jeder ecke free wlan. nicht so cool wie das "google
wifi" aber egal;)

Mittwoch, 23. Juli 2008

nächtlicher vorbesuch bei google


nächtlicher vorbesuch bei google
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
kaum das valley erreicht, muss man sich natürlich die google gebäude
reinziehen. auch wenn es nacht ist und wir verdammt müde waren.
headquarters ist sehr fesch, die restlichen gebäude rund um die google
avenue sind normal. aber doch typisch google. am geilsten ist das
wifi, in das man sich mit seinem google account einloggen kann.
netzwerk auswählen und google begrüßt einen gleich namentlich.
herrlich - typisch google

Dienstag, 22. Juli 2008

heute klassisch auf turist


heute klassisch auf turist
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
heut stand keine 2.0 party und kein small talk mit dem gouverneur am
programm. heut mal ganz klassisch die drehorte von desperate
housewifes und weißer hai reingezogen. und naturlich den simpson ride!
nicht zuvergessen sind die universal merchandise artikel, die dem
daheim gebliebenen produzenten nach münchen mitgebracht werden.

JEDER mit iphone


JEDER mit iphone
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
es ist die absolute sensation, dass hier ungelogen vom typen am
counter der autovermietung bis zur oma fast jeder ein iphone benutzt.
so auch gerade in der schlange bei starbucks, in der ich gerade stehe.
kein wunder. an jeder ecke free wifi. von der stadt oder cafes oder
firmen. so, jetzt bin ich dran!

Samstag, 19. Juli 2008

mashable party bei rubicon


mashable party bei rubicon
Ursprünglich hochgeladen von culchieorg
mehr fotos von der party auf soup.culchie.org

Mittwoch, 16. Juli 2008

Die Koffer sind (werden) gepackt

Sodawasser, der erste Teil ist schon mal erledigt. Zumindest am Abflugort Hamburg. In Wien, dem zweiten Abflugort, werden noch hektisch die Unterhosen zusammengesucht. Und dann gehts ab auf große Reise. 2.0Landeier werden auf ihrem Trip nach Californien versuchen die wirklich wichtigen Fragen zu klären. Hat Arrington wirklich so schwarze Augenringe? Wird sich Mr. Idle auch selbst auf dem SummerMash LA oder dem TechCrunch Meetup bei August Capital blicken lassen? Sind dort wirklich nur "coole Hund" unterwegs, die Starups aufsperren? Gibts Firmen wie Google oder Twitter eigentlich wirklich oder ist das a la "Wag the Dog" alles nur eine Hollywoodproduktion?
Fragen über Fragen auf die zwei Europäische Gründer an der Quelle allen Übels, von L.A. über Silcon Valley bis San Franciso, versuchen Antworten und Beweise zu finden.

hello world

hello culchies