Freitag, 19. September 2008

Reise nach München beginnt klasse

Erst mal verschlafen. 4 Uhr sollte der iPhone Wecker klingeln. Hat er auch. Nur wir haben ihn nicht gehört. Tja; dann ab zu Sixt. Der hat nur Pampers-Bomber, sprich Minivans a la B-Klasse und Touran. Ok, gegenüber zu Europcar. Der will mich mit einem Audi quälen. Schlimmer noch. Mit einem TT. Da kommst ja total durchgeschüttelt in München an. Ok, die Dame vom Nachbarschreibtisch erkennt meine Vorlieben und greift ins Geschehen ein. Zum Glück doch noch ein komfortables Gefährt auf Lager. Mehr davon im nächsten Post.

Keine Kommentare: