Sonntag, 29. März 2009

Bei rot rechts abbiegen

Bei rot rechts abbiegen dürfen, beim Kauf von Zigaretten und Bier die ID nicht vergessen und Sonnenbrille einpacken. Daran hab ich mich nach nicht mal einer Woche recht zackig gewöhnt. Was auf Dauer etwas gewöhnungsbedürftiger ist, ist die Nahrungsaufnahme. Ich bin ja bekennender Fan der komplizierten amerikanischen Küche, wie Burger, Sea Food oder Erdnussbutter-Sandwiches.
Von CouchTycoon Roadshow

Aber beim Versuch im Supermarkt etwas für den europäischen Magen normales zu erwerben, stoß ich an die Grenzen der unbeschränkten Möglichkeiten. Selbst machen is nich. Fertigware bei Wal Mart oder Saveways können mich dauerhaft nicht glücklich stimmen. Das Obst und Gemüse sehr sauber und anregend aufbereitet, ist es in der Freak-Ecke eines jeden Supermarkts zu finden. Nicht wie bei Rewe, gleich im Eingangsbereich. NEIN, will man Obst oder Gemüse, muss man in die hinterste Ecke des Supermarkts.
Von CouchTycoon Roadshow

Wo es natürlich den sonst so agilen Amerikaner nicht so leicht hinzieht. Der bleibt in den ersten Reihen bei Speck, Erdnussbutter, Konservendosen und Cola hängen. Die Obstabteilung teilen sich vereinzelte Europäer und andere zuagroaste unter sich.
Aber wie gesagt, als Fan dieser Art der Nahrungsaufnahme, hab ich nix anbrennen lassen und schon in den ersten Tagen das volle Spektrum amerikanischer Delikatessen konsumiert. Bacon Cheeseburger bei Jeffrey's Burger in Palo Alto, selbst gemachtes Erdnussbuttersandwich und Schinkensandwich mit Zutaten von Wal Mart und Sea Food. Ach ja. Blaubeer Muffins nicht zu vergessen.
In welchem der Etablissements ich des öfteren anzufinden sein werde, ist ganz vom Verlauf der Roadshow abhängig. Jeffrey's Burgers, Cook's Seafood oder Wal Mart.
Von CouchTycoon Roadshow

Keine Kommentare: